Rechenschwäche

Dyskalkulie / Rechenschwäche – Therapie und Training im Bonner Lerninstitut

Dyskalkulie Rechenschwäche – Training und Therapie

Dyskalkulietherapie / Training bei Rechenschwäche

Bei einer Dyskalkulie auch Rechenschwäche oder Rechenstörung genannt, sprechen wir von Lerndefiziten in Mathematik im Bereich der Grundrechenarten trotz hinreichender Intelligenz und bei angemessener Beschulung.

Liebe Schüler, Eltern und Interessierte,

Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie entsteht hauptsächlich durch

  • ungünstige Lernmethoden,
  • ungeeignete Materialien und
  • ein nicht zum Erfolg führendes Lernverhalten sowie
  • mangelnden Mathematikunterricht in den Anfangsjahren.
  • Weitere Gründe können Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen sowie
  • längere Krankheitsverläufe oder
  • negative Familiendynamiken sein, die z.B. durch den Verlust eines Elternteils ausgelöst werden können. Aber auch andere Faktoren begünstigen eine Rechenschwäche / Dyskalkulie.

Werden Lernlücken erst einmal deutlich, können Kinder diese ohne professionelle Hilfe im Verlauf des fortlaufenden Unterrichts kaum oder nicht mehr selbstständig schließen. Viele Kinder leiden dann unter stetig steigendem psychischem Druck.

Mit einer Dyskalkulietherapie die Ursachen beseitigen.

Eltern versuchen schließlich durch Nachhilfe ihren Kindern zu helfen, werden jedoch oft ohne Dyskalkulietherapie keine dauerhaften Erfolge verbuchen, da nur der aktuelle Lerninhalt erarbeitet, die eigentliche Ursache der Rechenschwäche jedoch nicht beseitigt wurde. Dadurch erwerben die Schüler in dem betroffenen Fach kaum das Gefühl von Kompetenz und Sicherheit und können sich nicht erklären, warum sie in Mathematik nicht die erwünschten Leistungen erbringen können. Schließlich sinken Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl und ein vermeidendes Verhalten sowie Widerstände durch Frustration prägen den weiteren Verlauf.

Bitte ärgern Sie sich nicht über Ihre Kinder, erhöhen Sie nicht den Druck, weil Sie glauben, Ihr Kind sei faul. Es ist ganz natürlich, wenn Ihr Kind aufgrund schlechter Gefühle das Lernen für Mathematik und/oder auch andere Fächer vermeidet.

Wir möchten Ihnen gerne unser Trainingsprogramm bei Rechenschwäche persönlich vorstellen, welches von spezialisierten Lehrkräften durchgeführt wird und einer ständigen Reflexion und Weiterentwicklung innerhalb unseres Teams unterliegt. Dieses baut auf zwei Säulen auf:

  • Eine hohe Beziehungsqualität zwischen den jeweiligen Bezugspersonen (Lehrer sowie Eltern) und Kind schafft positive Gefühle beim Lernen und ist wichtig, um Ihrem Kind Sicherheit und Motivation zu geben. Zusätzliche Belohnungen schlagen eine Brücke zwischen dem Anfang der Lernzeit und dem Überwinden der schlechten Gefühle (Trauma) und verhindern Widerstände. Kinder nehmen Erfolge dadurch schneller wahr.
  • Die richtigen Materialien sowie individuelle Wiederholungsphasen geben Ihrem Kind ebenfalls Sicherheit, verschaffen spürbaren Erfolg und holen Ihr Kind da ab, wo es steht. Im weiteren Verlauf können schließlich alle Lernlücken geschlossen werden.

Wichtig ist die Sichtweise der Kinder:

  1. Kinder lernen nicht für sich und ihre Zukunft und auch nicht für Noten!
    Erklärung: Kindern sind die Folgen ihres Handelns oft nicht bewusst und sie haben daher meist keine Vorstellung von ihrer Zukunft und den kommenden Erwartungen und Verantwortungen.

  2. Kinder erlernen Kulturtechniken meist, weil wir sie in die Schule schicken und sie es müssen!
    Erklärung: Die Schulpflicht und das System zwingt unsere Kinder immer wieder in vorgegebene Raster, unabhängig davon, ob sie mit der Lehrperson, dem Schulsystem oder den Materialien zurechtkommen. Nicht alle Kinder lernen gleich!

  3. Erst wenn sich Kinder kompetent und erfolgreich fühlen, beginnen sie ihre Situationen zu genießen, entwickeln Spaß und lernen aus eigenem Antrieb.
    Erklärung: Als Bezugspersonen haben wir die große Verantwortung, unseren Kindern das zu geben, was sie brauchen, um erfolgreich zu lernen. Dies kann bewusst oder unbewusst erfolgen. Wir müssen uns daher immer wieder neu auf unsere Kinder einstellen, dürfen ihr Verhalten nicht persönlich nehmen.

Lassen Sie uns mithilfe der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse Lernen bewusster gestalten.

Sollte Ihr Kind unter einer Dyskalkulie bzw. Rechenschwäche leiden (betrifft ca. 10-15% der Weltbevölkerung), informieren Sie sich bitte hier über unser Angebot einer Lerntherapie: zur Lerntherapie

Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie einen Termin für ein individuelles Vorgespräch!

Mit uns können Sie rechnen: Die Kosten aller unserer Angebote finden Sie hier.

Ihr Team vom Bonner Lerninstitut

Weiterführende Links